top of page
  • AutorenbildWhat's Next Institute

Neue Beiratsfunktion für Elisabeth Mayerhofer

Wege in die Politik bauen, das hat sich LOVE POLITICS zum Ziel gesetzt. Elisabeth Mayerhofer unterstützt mit ihrer Expertise den Beirat der 2022 gegründeten NGO.




Die Initiatoren von LOVE POLITICS sind davon überzeugt, dass Politik die Vielfalt der Gesellschaft widerspiegeln sollte. Deshalb haben sie ein überparteiliches Ausbildungsprogramm geschaffen, um Menschen den Einstieg in die Politik zu erleichtern, die diese Option aktuell kaum für sich nutzen wollen. Denn, den direkten Weg in eine Partei finden viele nicht mehr zeitgemäß. Bevor sie sich einer Partei verschreiben, möchten sie das politische System und dessen Wirkmechanismen kennenlernen. Wir bilden daher eine neue Generation von Politiker:innen aus, die lernen, akute gesellschaftliche Probleme gemeinsam und parteiübergreifend anzugehen. Zu den Gründer:innen von LOVE Politics gehören zum Beispiel Sonja Jöchtl, Winfried Kneip, Bundespräsident aD Heinz Fischer oder EU-Kommissar aD Franz Fischler. LOVE POLITICS ist in Österreich, Deutschland und der Schweiz aktiv.


Elisabeth Mayerhofer freut sich, das Projekt über den Beirat unterstützen zu können:

"In Demokratien verhandeln wir ständig Zukunftsbilder und ringen um einen gemeinsamen Nenner. Dafür sind Kompromisse zwischen Menschen, die unterschiedliche Perspektiven und Lebensrealitäten in die Diskussion einbringen, eine zentrale Ressource, um gemeinsam einen nächsten Schritt in Richtung Zukunft gehen zu können. Ziel ist auch der Weg selbst – also der Prozess der Verständigung für den es in der komplexen Welt des 21. Jahrhundert neue Kompetenzen braucht. Genau hier setzt Love Politics an.“

Weiters sind im Bereit vertreten:



Comentários


bottom of page